So verbinden Sie Ihr Android-Telefon mit einem Projektor

Wer braucht schon einen Laptop, wenn man ein Smartphone hat?

Wenn die Bildschirmgröße Ihres Android nicht für die jeweilige Aufgabe geeignet ist, gibt es hier ein paar verschiedene Möglichkeiten, Ihr Android-Gerät problemlos an einen Projektor anzuschließen. Hier sind die Möglichkeiten, sich sowohl drahtlos als auch mit einem Kabel an einen Projektor anzuschließen.

Dieser Artikel dient zum Anschluss von Android-Geräten an einen Projektor. Haben Sie ein iPhone oder iPad, das Sie verbinden möchten? Lesen Sie unseren Artikel über den Anschluss von iOS-Geräten an einen Projektor.

Verbinden Sie ein Android-Gerät drahtlos mit einem Projektor.

Mit kabellosen Streaming-Adaptern und integrierter Unterstützung für die Spiegelung von Projektoren können Sie Ihr Android-Gerät auf die große Leinwand bringen. Normalerweise benötigen Sie eine App, um dies zum Laufen zu bringen (siehe unten).

Ein Laptop und ein Smartphone mit Abbildungen von Symbolen, die über dem Telefon schweben.

Die meisten drahtlosen Streaming-Lösungen erfordern, dass Sie Zugang zum drahtlosen Netzwerk in den Räumlichkeiten haben, egal ob zu Hause oder am Arbeitsplatz. Wenn Sie keinen Zugriff auf das drahtlose Netzwerk haben, sollten Sie sich unsere kabelgebundenen Lösungen nach Alternativen ansehen.

CHROMECAST

Eine der einfachsten Möglichkeiten, Ihr Android-Handy oder -Tablett drahtlos mit einem Projektor zu verbinden, ist die Verwendung eines Chromecast-Streamingadapters. Das kleine Gerät, das etwa 35 Dollar kostet, wird an jeden Projektor mit HDMI-Anschluss angeschlossen und kann bei den meisten Elektronikhändlern abgeholt werden.

Chromecast ist zu einem leistungsstarken Teil des Google-Ökosystems geworden, und viele Anwendungen, darunter Spotify und Netflix, bieten One-Click-Buttons für das Casting. Alternativ können Sie den Bildschirm Ihres gesamten Geräts über die Schaltfläche Cast Screen im Android-Navigationsmenü auswerfen.

HERSTELLER-STREAMING

In Ihrem Projektor sind möglicherweise intelligente Funktionen integriert. Unternehmen wie Samsung, LG und andere haben damit begonnen, die Unterstützung von Video-Streaming mit ihren Projektoren und Fernsehern zu integrieren. Schauen Sie die Modellnummer Ihres speziellen Projektors auf der Website des Herstellers nach, um zu sehen, ob die Unterstützung für Streaming oder Spiegelung von drahtlosen Geräten verfügbar ist.

Wenn Ihr Projekt es Ihnen tatsächlich ermöglicht, Geräte wie Ihr Android-Telefon anzuschließen, überprüfen Sie im Play Store nach der gewünschten Anwendung. Verschiedene Hersteller behandeln Streaming-Lösungen auf etwas unterschiedliche Weise, aber einen intelligenten Projektor zu haben, ist ein schneller Weg, um sich für schnelles Streaming einzurichten.

Wenn Sie ein Roku-Gerät besitzen, das an Ihren Projektor angeschlossen ist, können Sie Inhalte mit einer Roku-Streaming-App aus dem Play Store streamen.

Verbinden eines Android-Geräts mit einem Projektor über ein Kabel

Die drahtlose Verbindung Ihres Android-Telefons oder -Tabletts mit einem Projektor ist nicht immer eine Option. Möglicherweise haben Sie keinen Zugang zu einem drahtlosen Netzwerk, um die Verbindung zwischen dem Projektor und Ihrem Laptop zu erleichtern, oder Sie möchten eine schnelle Plug-and-Play-Lösung, bei der die Kabel keine Rolle spielen.

USB Typ C Smartphone

USB-C-Anschluss an einigen Samsung-Telefonen.

HDMI
Die meisten Projektoren verfügen über einen eingebauten HDMI-Anschluss zur Unterstützung einer fest verdrahteten Video-Verbindung. Einige Android-Handys werden einen Mini-HDMI-Anschluss an der Außenseite haben, obwohl dies selten ist, der verwendet werden kann, um eine einfache Verbindung zu diesem Projekt mit einem erschwinglichen Mini-HDMI zu HDMI-Kabel herzustellen.

Darüber hinaus können viele USB-C-Geräte wie das Samsung Galaxy S9 und Note 9 einen USB-C zu HDMI Adapter verwenden, um die Verbindung zu unterstützen. Wenn Ihr Android-Handy oder -Tablett über einen USB-C-Anschluss verfügt, erkundigen Sie sich bei Ihrem Hersteller, ob das Gerät die Verwendung eines Adapters für den HDMI-Videoausgang unterstützt.

HDMI unterstützt neben dem Video auch Audio, d.h. das einzelne HDMI-Kabel kann verwendet werden, um Ihrem Projektor sowohl Video als auch Audio für eine sauberere Verbindung zuzuführen.

MHL

Der Micro-USB-Anschluss, den Sie auf Ihrem Android-Handy verwenden, ist möglicherweise leistungsfähiger, als Sie denken. Einige Hersteller haben sich für die Unterstützung eines neuen Standards namens MHL entschieden, der es ermöglicht, Videosignale mit einem speziellen Adapter von Ihrem micro-USB-Anschluss zu übertragen. Wenn unterstützt, müssen Sie einen MHL zu HDMI Adapter für Ihr Gerät kaufen.

Zu wissen, welche Geräte MHL unterstützen, kann auf den ersten Blick schwierig sein, aber dank der MHL-Technologie können Sie alle Geräte, die den Standard unterstützen, auf einer übersichtlichen Seite anzeigen. Leider scheinen neuere Handys den Standard zugunsten der Verwendung von USB-C fallen gelassen zu haben, wie im Abschnitt HDMI oben erwähnt.

Wie man Dateien auf Android-Geräten entpackt

Wer braucht schon einen Computer? Erfahren Sie, wie Sie Dateien auf Ihrem Android-Gerät entpacken können.

ZIP-Dateien bieten die Möglichkeit, mehrere Dateien in einem aufgeräumten digitalen Paket zu senden. Sie müssen eine spezielle App herunterladen, um Dateien auf einem Android-Gerät zu entpacken.

Die folgenden Informationen sollten unabhängig davon gelten, wer Ihr Android-Gerät hergestellt hat: Samsung, Google, Huawei, Xiaomi, etc.

Wie man Dateien auf Android entpackt

Im Zusammenhang mit ZIP-Dateien bedeutet Entpacken das Extrahieren der Dateien aus einem komprimierten Ordner. Das Entpacken von Dateien auf einem Android-Tablett oder Smartphone erforderte früher eine spezielle Drittanbieter-App, aber das kann jetzt mit den offiziellen Dateien von Google App geschehen.

Files Go wurde Ende 2018 von Google in Files umbenannt. Wenn Sie Ihr Betriebssystem eine Weile nicht aktualisiert haben, kann die App immer noch Files Go auf Ihrem Android-Gerät heißen. Aktualisieren Sie Ihre Version von Android, bevor Sie fortfahren.

Gehen Sie in den Google Play Store und installieren Sie Dateien von Google.

Öffnen Sie Dateien von Google und suchen Sie die ZIP-Datei, die Sie entpacken möchten. Wenn Sie die ZIP-Datei von einer Website heruntergeladen haben, befindet sie sich möglicherweise im Ordner Downloads.

ZIP-Dateien haben immer die Erweiterung .zip.

Tippen Sie auf die Datei, die Sie entpacken möchten. Die Liste der Dateien im komprimierten ZIP-Ordner wird angezeigt.

Tippen Sie auf Extrahieren, um die Datei zu entpacken. Nachdem die Dateien extrahiert wurden, wird eine Liste der entpackten Dateien angezeigt.

Tippen Sie auf Fertig.

Tippen Sie in der App Files by Google auf die Datei, die Sie entpacken möchten, dann auf Extrahieren und Fertig stellen.

Alle extrahierten Dateien werden an den gleichen Speicherort wie die ursprüngliche ZIP-Datei kopiert.

Wofür werden ZIP-Dateien verwendet?

Dateien, die die Erweiterung .zip verwenden, werden als ZIP-Dateien bezeichnet. ZIP-Dateien (ausgesprochen wie das Wort „zip“) komprimieren und bündeln viele Dateien, um das Senden, Hochladen und Herunterladen einer Gruppe von Dateien zu erleichtern. ZIP-Dateien werden auf Websites verwendet, um Besuchern das Herunterladen einer großen Anzahl von Dokumenten oder Medien auf einmal zu erleichtern, ohne dass sie jede Datei einzeln manuell herunterladen müssen.

RAR ist ein ähnliches Format für komprimierte Dateien. Programme, die Inhalte aus ZIP-Dateien extrahieren können, können auch RAR-Dateien (Dateien mit der Erweiterung.rar) entpacken.

Funktionieren ZIP-Dateien auf Smartphones und Tablets unterschiedlich?

Es gibt keinen Unterschied, wie ZIP-Dateien auf Android-Handys oder Tablets verwaltet werden. ZIP-Dateien sind mit allen Geräten mit modernen Betriebssystemen wie Android, iOS, macOS und Windows kompatibel.

Muss ich ZIP-Dateien auf Android verwenden?

Wenn Sie Ihr Android-Tablett oder -Handy für geschäftliche Zwecke verwenden, können ZIP-Dateien auftreten, die Sie extrahieren oder entpacken müssen, um den Inhalt anzuzeigen. Wenn Sie Ihre eigenen ZIP-Dateien erstellen möchten, müssen Sie eine andere App herunterladen.

Welche sind einige beliebte Entzipper für Android?

Während das Öffnen von ZIP-Dateien auf Android mit den Files by Google App durchgeführt werden kann, gibt es mehrere alternative ZIP-Dateiextraktor-Anwendungen, wenn Sie eine dedizierte Lösung wünschen. Sie benötigen eine dieser Apps, wenn Sie ZIP-Dateien auf Ihrem Android-Smartphone oder Tablett erstellen möchten.

ZArchiver: Die ZArchiver App ist eine der besten kostenlosen ZIP-Datei-Extraktor-Anwendungen auf Android. Es verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche und unterstützt über 30 verschiedene Dateitypen, darunter ZIP und RAR.

WinZip: Die offizielle Android-App von WinZip, die mit Abstand bekannteste ZIP-App, öffnet und erstellt ZIP-Dateien und unterstützt die Dateitypen ZIPX, 7X, RAR und CBZ. Zusätzliche Funktionen, wie z.B. die Unterstützung von Google Drive, erfordern ein kostenpflichtiges Upgrade. WinZip-Anwendungen können Glitchy und Feature-Anzeigen sein.

RAR: Die RAR Android App erstellt und extrahiert ZIP- und RAR-Dateien auf jedem Android-Gerät. Es öffnet auch TAR-, GZ-, BZ2-, XZ-, 7z, ISO- und ARJ-Dateien.

Muss ich überhaupt eine ZIP-Datei-App verwenden?

Die Vorteile der Verwendung von ZIP-Dateien ergeben sich aus der persönlichen Präferenz. Einige Leute lieben es, sie zu benutzen, während andere sie unangenehm finden und es vorziehen, einzelne Dateien herunterzuladen.

Alternativ ist das Versenden von Dateien per E-Mail als Anhang immer noch ein zuverlässiger Weg, um Medien und Dokumente an Personen zu senden. Eine weitere Möglichkeit, eine Datei an jemanden zu senden, besteht darin, sie in einen Cloud-Speicherdienst wie OneDrive, Google Drive oder Dropbox hochzuladen und der Person einen Link zum Speicherort in der Cloud zu senden. Es ist auch möglich, Dateien mit einer Chat-App wie Facebook Messenger, WhatsApp, Line und WeChat zu senden.